Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag
urban_c_2000x600.jpg

URBAN C

URBAN C startet im Juli in Chemnitz

Entdecke die Kultur in Deiner Stadt!

Von Juli bis Dezember 2022 wird die Stadt Chemnitz zur Bühne und Mitmachstätte. Dabei werden Zentrum, Quartiere und Ortschaften mit Außen- und Innenveranstaltungen gleichermaßen bespielt. Das „URBAN C“ soll kreative, kunst- und kulturinteressierte, weltoffene Menschen erreichen, um zusammen Kultur zu erleben und erlebbar zu machen. Dafür wurden Fördermittel aus dem Sonderprogramm der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen „Kulturland 2022. Sachsen als Bühne“ bewilligt. Künstler:innen, Projekte und Veranstalter:innen konnten sich für eine Teilnahme bewerben.

 
app-qr.JPG

Programm-App

Holt euch die kostenlose App zum Urban C. Alle Programmpunkte und Akteure auf einen Blick. Die App wird ständig aktualisiert und befüllt.
Logo Urban C

Werbematerial

Für alle Akteure stehen zum Download Logos, Online-Banner etc. zur Verwendung in den eigenen Werbemitteln zur Verfügung.

Programm

November

Urban C
TANKSTELLE PROJEKTRAUM hat als Ergebnis eines öffentlichen Aufrufs zu einer Fotorally zum Thema Chemnitzer Plätze und öffentliche Räume von 17 Akteuren mehr als 300 Fotografien und Videos erhalten und als Ausstellung mit Symposium PLATZ DA! im Mai 2022 präsentiert. Diese fotografischen Arbeiten einschließlich der Argumente und Diskussionen des Symposiums sollen nunmehr in Form von kommentierten Videoclips im öffentlichen Stadtraum gezeigt werden. Damit wird die Forderung PLATZ DA! metaphorisch in die Antwort PLATZ HIER! gewendet.

Ort / Zeit
Als Rückprojektion auf einer Glasfläche im Erdgeschoss des Sparkassengebäudes in der
Reitbahnstraße im November 2022. Laufzeit noch unbestimmt.

Fotografien von
Peter Blechschmidt, Natalie Bleyl, Maximilian Dunse, Jörg Feldkamp, Andrea Fischer, Andreas Franke, Sigrid Grove, Heike Hultsch, Ursula Liefke, Hellfried Malech, Valentin Mici, Stefanie Müller, Renate Otto, Sandro Schmalfuß, Susan Strebe, Sabine von Borczyskowski, Silke Weizel

Team
Ulrike Brummert, René Ebersbach, Rolf Lieberknecht, Lucia Schaub, Christian von Borczyskowski

Veranstalter:  Tankstelle Projektraum
Urban C
Der Klang der Großstadt
Chemnitz im Kaiserreich 1871 - 1918


2021 jährt sich zum 150. Mal die Gründung des Deutschen Kaiserreichs, das von 1871 bis 1918 / 1919 bestand. In diesen Zeitraum fällt die durch unvorstellbare Dynamik forcierte Formung des Gemeinwesens der Stadt Chemnitz zur sächsischen Industriemetropole: Mit 100.000 Einwohnern im Jahr 1883 überschritt die Kommune die Grenze zur »Großstadt« formell – bis 1900 kamen jeweils im Zehn-Jahres-Schritt weitere 100.000 Einwohner dazu. Chemnitz wurde Boomtown. Eine prächtige City entstand. Die Randbezirke wurden sowohl von dicht besiedelten Arbeiterquartieren als auch von luxuriösen Wohngebieten für die privilegierteren Schichten in Besitz genommen. Unter anderem mussten Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Infrastruktur und Architektur mit dem starken Wachstum Schritt halten. Das Kaiserreich ist somit eine der prägendsten Epochen in der Geschichte der Stadt Chemnitz – im Positiven, was die Binnenentwicklung der Stadt über mehrere Jahrzehnte anbelangt, wie auch im Negativen, denn die Folgen der Entbehrungen ausgelöst durch den Ersten Weltkrieg waren bis in jeden einzelnen Haushalt spürbar.

Die Abdankung des Kaisers und die Novemberrevolution im Jahr 1918 brachten schließlich das Ende der Monarchie und die Hinwendung zu republikanisch-demokratischen Verhältnissen. Eine Vielzahl bislang unveröffentlichter historischer Fotografien, aufwändig bemalter Schützenscheiben, großer Damenroben und bunter Uniformen lassen das Bild der Menschen in den Straßen der Stadt wieder lebendig werden und geben bis heute ein lebendiges Zeugnis des bürgerlichen Fortschrittsdiskurses der Zeit wieder. Die Jubiläumsausstellung macht mit dem breiten Spektrum von Objekten aus der Sammlung des Schloßbergmuseums ein Stück Lebensgefühl jener Jahrzehnte wieder erfahrbar.


Kuratorenführungen
Mittwoch, 30. November 2022, 18 Uhr
Mittwoch, 18. Januar 2023, 18 Uhr
Mittwoch, 15. Februar 2023, 18 Uhr

Vorträge
Mittwoch, 9. November 2022, 18 Uhr
Die Chemnitzer Kaiserulanen in Frieden und
Krieg. Ein Beitrag zur Militärgeschichte des
deutschen Kaiserreiches
Uwe Fiedler, Schloßbergmuseum

Mittwoch, 23. November 2022, 18 Uhr
Stadtentwicklung zwischen Weite und Enge.
Antizipieren und Reagieren in der singulären
Hochphase der Kaiserzeit
Sebastian Liebold, Chemnitz

Mittwoch, 7. Dezember 2022, 18 Uhr
Gottes Häuser in der Großstadt. Kirchenbau in
Chemnitz zwischen 1875 und 1914
Stefan Thiele, Schloßbergmuseum

Mittwoch, 25. Januar 2023, 18 Uhr
Ein städtebauliches Ensemble für Kunst und
Wissenschaft. Museum und Neues Stadttheater
am Königsplatz
Stephan Pfalzer, Chemnitz

Veranstalter: Kunstsammlungen Chemnitz
Urban C
Als Room – Hip Hop Spot veranstalten wir im Rahmen des Urban C mit Chemnitzer Jugendhäusern & soziokulturellne Institutionen verschiedene Tanzworkshops in den Tanzsitlen Hip Hop & Breaking.
Wir möchten mithilfe dieser Tanzworkshops Kindern, Jugendliche & auch Erwachsene fördern und die Möglichkeit bieten die Hip Hop Kultur in unserer Kunstform von Tanz erlebbar zu machen.
Wir blicken auf eine weitreichende Historie von Chemnitzer Breaker:innen & Crews zurück. Bereits vor vielen Jahren, und tatsächlich auch noch heute, konnte in Chemnitzer Jugendhäusern an Breakdance (kulturell-korrekterweise „Breaking“) & Hip Hop Trainings teilgenommen werden. Beinah jede:r aus unseren heutgen Reihen begann in einem Jugendhaus. Dies möchten wir ein Stückweit zurückgeben und auch wieder aufleben lassen.
 
Akteure: Tänzer:innen & Künstler:innen von Room - Hip Hop Spot. (Duc Le, Yasmin Reichardt, Lucas Kertzsch, Lukas Punkt, Nam Tran Xuan)

5 € pro Workshop
  • jeden Montag vom 14.11. - 12.12.2022
  • 17:00 - 18:30 Uhr
  • Arthur e.V.

19.11.2022
  • 14:00 - 15:00 Uhr Hip Hop
  • 15:30 - 16:30 Uhr Breaking
  • Kinder- und Jugendhaus "B-Plan"

26.11.2022
  • 15:00 - 16:00 Uhr Hip Hop
  • 16:15 - 17:15 Uhr Breaking
  • Im AJZ Chemnitz

27.11.2022
  • 15:30 - 16:30 Uhr Hip Hop
  • 16:45 - 17:45 Uhr Breaking
  • Kinder- und Jugendhaus Compact


Veranstalter: Chapter Raptor 93
Urban C
Kino in der Bibo!

Wenn die Tage kürzer werden und das Wetter schlechter, zeigen wir Filme gegen den „Novemberblues“. Kopfhörer auf, Ton an, Film ab … bei uns gibt’s Kino der besonderen Art. In unserer GamingArena können bis zu 30 Personen auf der Tribüne und bequemen Sitzmöbeln Platz nehmen. Und auch in den Stadtteilbibliotheken in Yorck- und Vita-Center finden Vorführungen statt.
Wir nutzen dafür das Video-on-Demand Filmportal „Filmfriend“, ein Online-Angebot der Stadtbibliothek Chemnitz. Der Schwerpunkt des Filmangebots liegt auf deutschen Klassikern, Dokumentationen, Kinderserien sowie dem internationalen Arthouse-Kino. Wir zeigen eine Auswahl aus Buchverfilmungen, Familien- und Gesellschaftsfilmen sowie zu Umwelt, Natur und Reisen.

Jeden Dienstag (im Tietz), Donnerstag (in der Stadtteilbibliothek im Vita-Center) und Freitag (in der Stadtteilbibliothek im Yorck-Center) im November 2022
  • 1.11.22 | 16 Uhr: Der kleine Nils, Zentralbibliothek im Tietz (GamingArena)
  • 3.11.22 | 16 Uhr: Mumins an der Riviera, Vita-Center
  • 8.11.22 | 17 Uhr: Deutschlands älteste Bäume, Teil 1, Zentralbibliothek im Tietz (GamingArena)
  • 10.11.22 | 16 Uhr: Karawane der Bücher, Vita-Center
  • 15.11.22 | 16 Uhr: Mumins an der Riviera, Zentralbibliothek im Tietz (GamingArena)
  • 18.11.22 | 16 Uhr: Vergiss mein ich, Yorck-Center
  • 22.11.22 | 17 Uhr: Karawane der Bücher, Zentralbibliothek im Tietz (GamingArena)
  • 25.11.22 | 16 Uhr: MansFeld, Yorck-Center
  • 29.11.22 | 17 Uhr: The King's Speech - Die Rede des Königs, Zentralbibliothek im Tietz (GamingArena)

Hinweis: Eine Ticket-Reservierung wird ab September über die Website (Veranstaltungskalender) der Stadtbibliothek möglich sein.

Veranstalter: Stadtbibliothek Chemnitz
"Glück auf! Glück auf! - Der Steiger kommt"...
... So klingt es durch die Chemnitzer Innenstadt, wenn die Bergparade am Vortag des ersten Advents die Weihnachtszeit im Erzgebirge einläutet.
Rund 700 Uniformträger, 400 Bergmusiker und -sänger bilden mit ihrem eindrucksvollen Aufzug durch die Chemnitzer Innenstadt und das anschließende Konzert den Höhepunkt am Vortag des ersten Advents.

Ab 14 Uhr, Theaterplatz (danach Parade durch die Innenstadt und anschließend Abschlusskonzert auf dem Theaterplatz)

Veranstalter: Stadtverwaltung Chemnitz
 
weihnachtsmacher-2022_stadthalle-chemnitz_veranstaltungen.jpg
26. November: 10 - 18:30 Uhr
27. November: 10 - 18:30 Uhr
Stadthalle Chemnitz


Handwerkliches und Kreatives am ersten Adventswochenende


Tausende Besucher planen sich am ersten Advent einen Besuch der Stadthalle Chemnitz fest in ihren Kalender ein und freuen sich alljährlich auf kreative Ideen aus dem Weihnachtsland. Über 40 Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge und ganz Sachsen präsentieren an diesem Wochenende traditionelles und modernes Kunsthandwerk. Sie bringen ihre Werkstatt in die Stadthalle und lassen sich beim Drechseln, Schnitzen, Hobeln oder Klöppeln über die Schultern schauen. Mit Workshops und kreativen Angeboten werden die Besucher selbst aktiv und erleben das Handwerk aus erster Hand.

In einer großen Wichtelwerkstatt haben unsere kleinen Besucher die Möglichkeit, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und den Ausstellern der Handwerksschau nachzueifern oder einfach auf der riesigen Weihnachtsspieluhr eine Runde mitzufahren. Ob beim Schnitzen, Kerzen ziehen und vielem anderen mehr – die Wichtel verkürzen mit spannenden Mitmachaktionen das Warten in der Weihnachtszeit. Außerdem können die Kinder beim Weihnachtsmann höchstpersönlich ihre Wunschzettel abgeben.

Ein buntes Workshop-Angebot, ein Kurzfilmkino, eine Live-Scherenschnittvorführung und Lesungen ergänzen das Programm rund um die Handwerksschau.

26. November: 10 - 18:30 Uhr
27. November: 10 - 18:30 Uhr
Stadthalle Chemnitz


Veranstalter: C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
weihnachtsmacher-2022_stadthalle-chemnitz_veranstaltungen.jpg
10 - 16 Uhr
Off-Bühne KOMPLEX



Workshop im Rahmen der UrbanC-Reihe "Verstickungen"

Mithilfe von Stickerei alltägliches Papier in kleine Kunstwerke verwandeln: Wie das geht, zeigt uns Magdalena Sophie Orland. Die freischaffende Textildesignerin hat in Schneeberg Textilkunst und -design studiert sowie einen Master in Conceptual Textile Design von der Burg Giebichenstein/Kunsthochschule Halle. In ihrer textilen Arbeit beschäftigt sie sich u.a. mit experimentellen Materialuntersuchungen, der Schnittstelle von traditionellen Fertigungstechniken und zeitgenössischen Interpretationen sowie der Rolle von Textildesign innerhalb gesellschaftlicher Themen. 

Im Komplex-Café leitet sie Samstag und Sonntag je einen Workshop zur Papierstickerei an, für den keine Vorkenntnisse in traditioneller Stickerei nötig sind. Wer mitmachen will, bringt bitte Zeit (los geht's 10 Uhr) und gerne auch hübsche Papierreste mit. Auch das Herstellen weihnachtlicher Mitbringsel oder das Besticken von ausgedruckten Fotos ist möglich (bitte digital mitbringen). Wer eigene Projekte in gemütlicher Runde fortsetzen und sich mit Stickliebhaber*innen austauschen möchte, ist ebenfalls eingeladen und braucht keine Teilnahmegebühr zu zahlen!


Teilnahme: 14 €, 10 € ermäßigt (Schüler*innen, Studierende, Senior*innen), 3 € mit Chemnitz-Pass

Veranstalter: Taupunkt e.V.
Urban C
Workshop für 8 Teilnehmer*innen an 5 wöchentlichen Terminen á 3 Stunden

Der Kurs richtet sich an erwachsene Personen, die Interesse am Zeichnen haben, ihr eigenes gestalterisches Gespür verfeinern möchten oder ihre bereits erworbenen Fähigkeiten verbessern wollen. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Der Kurs strebt methodisch eine intuitive Annäherung an das gestalterische Empfinden an. Die unterschiedlichen Manieren oder Sujets des Zeichnens stehen nicht im Fokus, sondern ordnen sich dem eigenen Wahrnehmen und dem Tun unter. Sie dienen als Erprobungsfeld für eigene Ausdrucksfähigkeiten.

je Dienstags 16 -19 Uhr am 01.11., 08.11., 15.11., 22.11., und 29.11.2022
im Welten-Atelier / Augustusburger Str. 171, 09126 Chemnitz


Veranstalter: Katharina Bloch
Urban C
17 - 18 Uhr
Chemnitzer Kunstfabrik, Neefestr.82

Chemnitzer Kunstfabrik zeigt Ausstellung mit Arbeiten von Andre Jobst


Seit 30 Jahren engagiert sich die Chemnitzer Kunstfabrik für Art Brut. Dank der Förderung durch die Stadt Chemnitz und in Trägerschaft der solaris FZU gGmbH Sachsen wird hier vor allem Kunst produziert.
Die Ausstellung möchte mit dem Projekt nun das künstlerische Werk von Andre Jobst würdigen und bekannt machen. Er besucht seit vielen Jahren das offene und integrative Atelier der Chemnitzer Kunstfabrik, d.h. alle gezeigten Arbeiten sind hier entstanden.

Dauer der Ausstellung: 1. Oktober bis 31.Dezember 2022
Mo, Di, Do und Fr jeweils 14-20 Uhr sowie Mi 14-22 Uhr

Außerdem wird es eine online-Ausstellung geben.

Foto: Chemnitzer Kunstfabrik

Veranstalter: Chemnitzer Kunstfabrik, solaris FZUgGmbH
Urban C
Die Clown*innen Erna Rosenschmidt, Oleg und Madam Schnöck erkunden Chemnitz. Jeweils für ca. 2 Stunden tauchen sie zu Fuß an einem öffentlichen Platz/ Stadtteil/ Park auf, um mit neugierigen, vorbehaltlosen Clownsaugen bisher Ungesehenes zu entdecken. Schon von weitem lässt sich erahnen: 'Die kommen nicht von hier'. Fast scheinen sie aus einer anderen Welt. Sie fallen aus dem Rahmen, steigen aus, aus dem Trott des Alltaggetriebes. Nicht das inszenierte Bühnenspiel oder die Unterhaltungsanimation, sondern das Sein im Hier und Jetzt, ist es, was sie im Gepäck haben.

Dabei können Begegnungen entstehen – manchmal nur einen Moment lang. Es kann Augenblicke achtsamen Wahrnehmens geben, genau wie Minuten frohgemuter Ausgelassenheit. Wir lassen uns inspirieren von dem, was ist und kreieren daraus unser improvisiertes Spiel. Durch unser Unterwegssein eröffnen wir Begegnungsräume. Aus unseren Erfahrungen wissen wir: Die Gegenwart eines Clowns/ einer Clownin kann Leichtigkeit, Verbundenheit, Neugier, Frohsinn und Entdeckerlust wecken. Das gilt für Menschen jeden Alters, denn Clown*innen vermögen das innere Kind zu locken. Schon seit jeher sind Clown*innen Wandler zwischen den Welten. In ihrer Vorbehaltlosigkeit bewerten und polarisieren sie nicht, sondern bauen Brücken.


24.07.2022  ca. 15 - 17 Uhr
02.08.2022   ca. 15 - 17 Uhr
06.09.2022   ca. 10 - 12 Uhr
13.09.2022   ca. 10 - 12 Uhr
30.09.2022   ca. 15 - 17 Uhr
16.10.2022   ca. 15 - 17 Uhr

18.10.2022    ca. 15:30 - 17:30 Uhr
16.11.2022    noch offen
13.12.2022    noch offen
xx.12.2022    noch offen

Teilnehmende Akteure: Susanne Krujatz, Annemarie Schroeter, Stephan Lehmann

Ort: wechselnde Orte in Chemnitz; öffentliche Plätze, Parks, Stadtteile

Veranstalter: Susanne Krujatz
 
Urban C
Chemnitzer Kunstfabrik zeigt Ausstellung mit Arbeiten von Andre Jobst

Seit 30 Jahren engagiert sich die Chemnitzer Kunstfabrik für Art Brut. Dank der Förderung durch die Stadt Chemnitz und in Trägerschaft der solaris FZU gGmbH Sachsen wird hier vor allem Kunst produziert.
Die Ausstellung möchte mit dem Projekt nun das künstlerische Werk von Andre Jobst würdigen und bekannt machen. Er besucht seit vielen Jahren das offene und integrative Atelier der Chemnitzer Kunstfabrik, d.h. alle gezeigten Arbeiten sind hier entstanden.

Dauer der Ausstellung: 1. Oktober bis 31.Dezember 2022
Ort: Chemnitzer Kunstfabrik, Neefestr.82,09119 Chemnitz
Mo, Di, Do und Fr jeweils 14-20 Uhr sowie Mi 14-22 Uhr

Außerdem wird es eine online-Ausstellung geben.

Foto: Chemnitzer Kunstfabrik

Veranstalter: Chemnitzer Kunstfabrik, solaris FZUgGmbH
IMG-20220902-WA0000.jpg
Der Krieg Russlands gegen die Ukraine, der schon seit 2014 Tausende Opfer gefordert hat, ging mit der Invasion vom 24. Februar 2022 in eine neue Phase über. Mit dem brutalen Überfall auf ein unabhängiges Land endete die lange Zeit lokal begrenzter Konflikte in Europa. Nun hängt die Hoffnung auf Frieden und Freiheit vom Ausgang dieses Krieges ab.
 
Unter dem Titel "Ukraine - Hoffnung 2" zeigt der Kultur-Kunst-Verein "beseder" e. V. eine Doppelausstellung, die sich dem Schicksal der Ukraine widmet. Einerseits reflektieren professionelle Künstler das Geschehen, andererseits dokumentieren Kinderzeichnungen aus dem Kriegsgebiet den Schrecken vor Ort. Die Eröffnung ist am 30. September im KRAFTWERK geplant und findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Chemnitz statt. Als zweiter Ausstellungsort für die Kinderzeichnungen ist Museum für Naturkunde im Tietz vorgesehen.

An der Ausstellung im KRAFTWERK werden beteiligt sein: Borys Ostrovskyy, Yaroslav Kurbanov, Slawa Potiyevsky, Lena Potiewska, Daniel Gusev, Igor Slutskyy und andere.

Ausstellung "Kinder malen mitten im Krieg", Museum für Naturkunde, Moritzstraße 20
29.9. - 23.10.2022

Ausstellung "Ukraine-Hoffnung 2" Malerei, Grafik, dekorative Kunst, Soziokulturelles Zentrum Kraftwerk e.V., Kaßbergstr. 36
30.9. - 31.1.2023



Veranstalter: "beseder" e. V.

Dezember

kraftwerk.jpg
Auf den Playlists von Kindern und Jugendlichen sind zumeist selten bis gar keine klassischen Musikstücke zu finden. Zu angestaubt, zu uncool oder schlicht nicht bekannt, die Gründe sind vielfältig, haben jedoch oft damit zu tun, dass sie vermeintlich außerhalb des Erfahrungshorizontes liegen. Aktiv in Berührung kommen Kinder/Jugendliche mit klassischer Musik im Rahmen der schulischen Bildung oder durch ein entsprechend affines Elternhaus. Womit sie aber viel eher in Berührung kommen sind Filme, Fernsehserien, Computerspiele. Die in diesen Medien verwendeten musikalischen Untermalungen sind ihrerseits bereits zu ikonischen Melodien und damit fester Bestandteil der Popkultur geworden.
 
Gemeinsam mit den Chemnitzer Musiker*innen des Kaßberg-Quartetts hat Kraftwerk e.V. im Rahmen des Förderprogramms URBAN C ein Programm entwickelt, das sich an Grundschulklassen wendet um die Neugier auf klassische Musik zu wecken.
Zu drei Aufführungsterminen laden wir in den großen Saal des Kraftwerks und lassen uns von John Williams bekannten Melodien verzaubern und entdecken dabei dessen klassische Vorbilder wie Tschaikowski.
 
Veranstaltungsdaten:
Ort:                                                        Saal im Kraftwerk, Kaßbergstraße 36, 09112 Chemnitz
Zeitraum:                                              18.11.2022 / 22.11.2022 / 02.12.2022
Uhrzeit:                                                 9.30 Uhr
Dauer:                                                   60 bis 75 min
Kosten:                                                 3,00 Euro pro TN
                      
Anmeldung:
Es gibt noch freie Plätze und interessierte Grundschulen melden sich bitte bei Kraftwerk e.V. unter:
                                                               Tel.: 0371 / 38 39 030
                                                               Mail: kraftwerk-chemnitz@t-online.de


Veranstalter: Kraftwerk e.V.
KaffeeSatz, Zietenstr. 40
Geöffnet zu Veranstaltungen und nach Vereinbarung 


"Über das Zeichnen in Dialog treten, sich gegenseitig konfrontieren und auch sich selbst erfahren. Eine prozesshafte Spurensuche mit dem Ziel einer erweiterten Sensibilisierung." In einem intensiven Blockseminar im November 2022 geht Katharina Bloch gemeinsam mit einer ca. 10 Personen zählenden Gruppe auf Spurensuche. Ausgerüstet mit Bleistift und Papier entdecken die Teilnehmer*innen sich und ihre Umgebung neu. Im Anschluss an den Workshop finden die Arbeiten ihren Weg in die Öffentlichkeit dank des Kaffeesatz. Die Gruppenausstellung wird am 3. Dezember um 20 Uhr eröffnet und läuft bis zum 31. Januar 2023.

Veranstalter: Katharina Bloch


 
 9:00 und 10:00 Uhr, Komplex, Zietenstr. 32, 09130 Chemnitz

Die Inszenierungsreihe KLANG DER JAHRESZEITEN für Kinder ab 2 Jahren wurde – gefördert von der Stadt Chemnitz - in den Jahren 2018/19 von der Figurenspielerin Frieda Friedemann mit verschiedenen MusikerInnen unter der Regie der tschechischen Regisseurin Heda Bayer entwickelt. In jeder der vier Teilinszenierungen spielen Kinderlieder aus verschiedenen Teilen der Welt, ebenso wie Instrumente aus unterschiedlichen Instrumentengruppen und einem bekannten Werk aus der Klassischen Musik eine Rolle.

WINTERWONNE
Hörst Du die leise Starre der Kälte? Siehst Du die glitzernden, zarten Eiskristalle? Spürst Du die weichen Schneeflocken auf Deiner Nase? Lass uns über die knirschende Schneedecke schlittern. Denn es ist Winter!

Die Inuitfrau Schneeflocke übt für die Wintersonnenwende Trompete spielen. Als sie hinaus in die zauberhaften Glockenspielzarte WINTERWONNE tritt, entdeckt sie auf ihrem Iglu Tierspuren. Ist es ein Lux oder ein Bär? Und da sind ja noch mehr Spuren im Schnee? Aber bald ist das Fest und die kleine (sibirische) Tanne muss noch mit dem Schlitten aus dem Wald geholt werden. Da hilft nur ein Inuit-Kraft-Lied!!! Und so gibt es an diesem Heiligen Abend - bei Trompetengesängen, „Freude schöner Götterfunken“ (Beethoven) und Sternengefunkel, Licht bringende Geschenke.

Regie: Heda Bayer
Ausstattung: Heda Bayer, Frieda Friedemann
Spiel: Frieda Friedemann

Dauer: ca. 30 Minuten

Veranstalter: ViViD! Figurentheater Frieda Friedemann
15:30 Uhr, Bürgerhaus City, Rosenhof 18, 09111 Chemnitz

Die Inszenierungsreihe KLANG DER JAHRESZEITEN für Kinder ab 2 Jahren wurde – gefördert von der Stadt Chemnitz - in den Jahren 2018/19 von der Figurenspielerin Frieda Friedemann mit verschiedenen MusikerInnen unter der Regie der tschechischen Regisseurin Heda Bayer entwickelt. In jeder der vier Teilinszenierungen spielen Kinderlieder aus verschiedenen Teilen der Welt, ebenso wie Instrumente aus unterschiedlichen Instrumentengruppen und einem bekannten Werk aus der Klassischen Musik eine Rolle.

WINTERWONNE
Hörst Du die leise Starre der Kälte? Siehst Du die glitzernden, zarten Eiskristalle? Spürst Du die weichen Schneeflocken auf Deiner Nase? Lass uns über die knirschende Schneedecke schlittern. Denn es ist Winter!

Die Inuitfrau Schneeflocke übt für die Wintersonnenwende Trompete spielen. Als sie hinaus in die zauberhaften Glockenspielzarte WINTERWONNE tritt, entdeckt sie auf ihrem Iglu Tierspuren. Ist es ein Lux oder ein Bär? Und da sind ja noch mehr Spuren im Schnee? Aber bald ist das Fest und die kleine (sibirische) Tanne muss noch mit dem Schlitten aus dem Wald geholt werden. Da hilft nur ein Inuit-Kraft-Lied!!! Und so gibt es an diesem Heiligen Abend - bei Trompetengesängen, „Freude schöner Götterfunken“ (Beethoven) und Sternengefunkel, Licht bringende Geschenke.

Regie: Heda Bayer
Ausstattung: Heda Bayer, Frieda Friedemann
Spiel: Frieda Friedemann

Dauer: ca. 30 Minuten

Veranstalter: ViViD! Figurentheater Frieda Friedemann
16 - 16:45 Uhr
Off-Bühne KOMPLEX


Poetisches Tanztheater mit Livemusik zu Motiven des Kinderbuchklassikers "Alice im Wunderland".

Käthy wandelt im Wunderland auf den Spuren der kleinen Alice von Lewis Carroll. Die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwimmen, es entstehen fabelhafte Sinnbilder und Episoden. Auf ihrer Traumreise begegnet sie allerlei wundersamen Gestalten - der Hase läuft mit der Zeit um die Wette, der Hutmacher ist immer für eine Überraschung gut und die Raupe lässt ihre Hüllen fallen… Dabei gerät Käthy in einen Strudel von optischen Illusionen und absurden Verrücktheiten, die nicht nur sie ins Staunen versetzen. Für kleine, große und ganz große Kinder! „Käthy im Wunderland als ein sprudelnder Fantasiequell...wahrhaft zauberhaft...“ (DNN)

Uraufführung Februar 2013 im SOCIETAETSTHEATER Dresden.
Choreographie und Tanz: Katja Erfurth
Percussion: Sascha Mock
Figurenbau und künstlerische Mitarbeit: Sabine Köhler
Dramaturgie: Ariane Thalheim


Eintritt: 5 Euro, für Chemnitz-Pass-Inhaber*innen 2,50 Euro
Das Kindermusical nach dem Märchen der Gebrüder Grimm ist in einer neuen Inszenierung vom 15. bis 22. Dezember 2022 auf der Stadthallenbühne zu erleben.
 
„So weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie Ebenholz": Wer könnte diese Worte aus den abendlichen Märchenerzählungen seiner Kindheit vergessen? Mit dem diesjährigen Weihnachtsmusical „Schneewittchen und die sieben Zwerge" erwacht die alte Geschichte für die jüngere Chemnitzer Generation zu neuem Leben. Als Co-Produktion der SHOWKO und der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH findet ab dem 12. Dezember das beliebte Märchen als Musical in einer bunten Inszenierung für Kinder von 5 bis 12 Jahren statt. Mit viel Freude dabei sind nicht nur große, bekannte Stimmen aus dem Musical, sondern auch Schulkinder der Stadt Chemnitz.
 
Veranstalter: C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

15.12.2022 | 08:30 Uhr
15.12.2022 | 10:45 Uhr
16.12.2022 | 08:30 Uhr
16.12.2022 | 10:45 Uhr
17.12.2022 | 15:00 Uhr
17.12.2022 | 17:00 Uhr
18.12.2022 | 15:00 Uhr
19.12.2022 | 08:30 Uhr
19.12.2022 | 10:45 Uhr
20.12.2022 | 08:30 Uhr
20.12.2022 | 10:45 Uhr
21.12.2022 | 08:30 Uhr
21.12.2022 | 10:45 Uhr
22.12.2022 | 08:30 Uhr

Hier geht's zu den Tickets.
hacker.jpg
Der Junghackertag ist eine Veranstaltung, die der Chaostreff Chemnitz anbietet. Wir öffnen unsere Türen für technikbegeisterte Kinder und Jugendliche. Eltern können ihre jungen Hacker und Maker an einem Samstag im Monat bei uns abgeben und von "Nerds" betreuen lassen. 
Bei uns können sich die Junghacker technisch austoben und werden fachlich unterstützt. Sie werden animiert und angeleitet mit Robotern zu spielen und diese zu Programmieren. Wir können mit ihnen 3D-Druck machen, mit Holz basteln, Programmieren, Linux-Skripten oder unsere 3D-Brille ausprobieren. 

Von 14-20 Uhr.

Mehr Infos: https://chaoschemnitz.de/Junghackertag

Chaostreff Chemnitz, Augustusburger Str. 102, 09126 Chemnitz

Veranstalter: Chaostreff Chemnitz e. V.

Damit wir die Veranstaltung planen können, ist eine Anmeldungsmail unter junghacker@ml.chaoschemnitz.de notwendig.

Die zentrale Koordinierung des Förderantrages erfolgt über den Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz. Mit der Projektleitung zur Umsetzung des Projektes wird die C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH betraut.