Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach
Ausstellungen im
Wasserschloss Klaffenbach

Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach

Öffnungszeiten

Oktober bis März
Dienstag bis Sonntag, Feiertage:
11.00 - 17.00 Uhr

April bis September
Dienstag - Freitag:
11.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage:
11.00 - 18.00 Uhr


Bitte beachten Sie eventuelle Schließzeiten des Schlossgebäudes. Informationen dazu finden Sie auf der >>Startseite>>.

Eintritt

Erwachsene: 5,00 € / *7,00 €
ermäßigt: 3,00 € / *5,00 €
Gruppen ab 9 Personen: je 4,00 € / *6,00 €

* bei Ausstellungen über 2 Etagen

Änderungen vorbehalten.
 

Ihre Ausstellung im Wasserschloß Klaffenbach

Die Atmosphäre des Interieurs ermöglicht in zwei Etagen eine wirkungsvolle Präsentation anspruchsvoller künstlerischer Arbeiten. Kuratiert und thematisch akzentuiert geben die Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach Einblicke in das Potential nationaler und internationaler Werkbereiche. Unter einem einmaligen Dachgebälk befinden sich die Bühne und der Eventbereich des Schlosses. Die hervorragende Akustik und technische Ausstattung bieten beste Möglichkeiten für Vernissagen, Podiumsveranstaltungen und Performances.

Ihr Kontakt:

Annekathrin Lehmann
Projektleiterin Ausstellungen | Märkte Wasserschloss Klaffenbach

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
c/o Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschlossweg 6
09123 Chemnitz

a.lehmann@c3-chemnitz.de
Telefon: +49 (0)371 266 35-25
Mobil: +49 (0)172 3785124
Fax: +49 (0)371 266 35-23

 

Ausstellungsbesuch Auflagen

Im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme und der Corona-Prävention bitten wir um Verständnis, dass es zu Einschränkungen während Ihres Besuches kommen kann. Wir bitten Sie daher im Sinne aller um Einhaltung folgender Verhaltensregelungen:
 
  • Covid-19-Erkrankten, Kontaktpersonen, Personen aus Risikogebieten bzw. Menschen mit Erkältung ist das Betreten des Wasserschlosses leider nicht erlaubt.
  •  Bitte schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen. Halten Sie 1,5 bis 2 Meter Abstand zu Personen, die nicht zu Ihrem eigenen Hausstand gehören.
  •  Bitte tragen Sie zu Ihrem Schutz und zu dem Ihrer Mitmenschen während Ihres Besuchs in unserem Haus eine Mund-Nasen-Abdeckung.
  •  Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand. Drehen Sie sich am besten weg. Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen.
  •  Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife. In unseren Toiletten steht Ihnen außerdem Desinfektion zur Nutzung zur Verfügung.
  •  Aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr sind einige wenige Elemente in der Ausstellung nicht zugänglich.
  • Es dürfen sich maximal 20 Personen gleichzeitig in der Ausstellung aufhalten.
 
Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus.
 


 

SILBERTRIENNALE INTERNATIONAL.
19. WELTWEITER WETTBEWERB

Was 1965 als kleines Ausstellungsprojekt begann, hat sich heute zu einem international renommierten Wettbewerb im Bereich des Silberschmiedehandwerks entwickelt. In einem Turnus von 3 Jahren präsentiert das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau hochwertige Schmiedearbeiten aus dem In- und Ausland. Eine fachkundige Jury wählte aus 123 Wettbewerbsbeiträge über 90 für die Ausstellung aus; 7 Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet. Die Preisträger und eine Auswahl weiterer Arbeiten gewähren im Wasserschloß Klaffenbach einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen in der Silberszene. Besteck, Kannen, Kerzenleuchter, Schalen und frei gestaltete Objekte zeugen dabei von den vielfältigen Möglichkeiten künstlerischer Metallbearbeitung.

Kuratierung: Eva Kühnert
silbertriennale.jpg
Juliane Schölß. Tablett mit 8 Gefäßen. 925/000 Silber, teilweise vergoldet, teilweise geschwärzt, Tablett: Edelstahl, gefärbt. 2017. Foto: Eva Jünger © Deutsches Goldschmiedehaus Hanau

1. August bis 25. Oktober 2020


ZUGEGEBEN. Schriftkunst.

Parallel zur Silbertriennale wird auf einer Etage des Wasserschlosses eine Kalligrafieausstellung von Christiane Kleinhempel gezeigt.
zugegeben

1. August bis 25. Oktober 2020