Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag
Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach
Ausstellungen im
Wasserschloss Klaffenbach

Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, Feiertage:
11.00 - 17.00 Uhr

Bitte beachten Sie eventuelle Schließzeiten des Schlossgebäudes. Informationen dazu finden Sie auf der >>Startseite>>.

Eintritt

Erwachsene: 7 €
ermäßigt: 5 €
Gruppen ab 9 Personen: 6 €

Kann bei besonderen Aktionen abweichen.
Änderungen vorbehalten.
 

Ihre Ausstellung im Wasserschloß Klaffenbach

Die Atmosphäre des Interieurs ermöglicht in zwei Etagen eine wirkungsvolle Präsentation anspruchsvoller künstlerischer Arbeiten. Kuratiert und thematisch akzentuiert geben die Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach Einblicke in das Potential nationaler und internationaler Werkbereiche. Unter einem einmaligen Dachgebälk befinden sich die Bühne und der Eventbereich des Schlosses. Die hervorragende Akustik und technische Ausstattung bieten beste Möglichkeiten für Vernissagen, Podiumsveranstaltungen und Performances.

Ihr Kontakt:

Annekathrin Haufe
Projektleiterin Ausstellungen | Märkte Wasserschloss Klaffenbach

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
c/o Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschlossweg 6
09123 Chemnitz

a.haufe@c3-chemnitz.de
Telefon: +49 (0)371 266 35-25
Mobil: +49 (0)172 3785124
Fax: +49 (0)371 266 35-23

 

Ausstellungsbesuch Auflagen

Gemäß der Sächsischen Corona-Schutzverordnung vom 31. März 2022 empfehlen wir beim Besuch des Wasserschlosses Klaffenbach
  • in Innenräumen weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung (vorzugsweise eine FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske) zu tragen
  • wo immer möglich einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten
  • die Corona-Warn-App zu nutzen und
  • allgemeine Hygieneregeln zu beachten.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus.


 

… doch irgendwas leuchtet noch. Hildegund & Lothar Sell

Porzellan, Keramik, Holzskulptur, Illustrationen

Das Meißner Künstlerpaar Hildegund Sell (1933-2022) und Lothar Sell (1939–2009) schuf sehr unterschiedliche Arbeiten und fand zugleich immer wieder Inspiration im kreativen Schaffen des jeweils anderen. Lothar Sell berührt auf eine ganz eigene Weise mit seinen buntbemalten Holzfiguren, die auf eine scheinbar heile, einfache Welt blicken, aber auch mit hintergründigen Buchillustrationen und natürlich seinen sinnesfreudigen Terrakotta- Figuren im öffentlichen Raum.

Hildegund Sells Arbeiten haben viele schon in den Händen gehalten, ohne es zu wissen: In den 1960er und 1970er Jahren entwarf sie moderne Porzellanservices für mehrere Betriebe in Sachsen und Thüringen und versah diese mit fantasievollen Dekoren. Zugleich schuf sie keramische Einzelstücke: Gefäße mit klaren Formen und Flächen wie auch plastische Objekte und kleine Gegenstände, die man nur zu gern anfassen möchte – genauso wie man die „lebendigen“ hölzernen Wassertropfen von Lothar Sell in die Hand nehmen will. Die Ausstellung gibt vielfältige Einblicke in das künstlerische Vermächtnis der beiden, das sich immer als zeitgenössisch verstand und mit seiner Hinwendung zu den Menschen noch immer zeitgemäß ist.
Kuratorin: Else Gold

16. November 2022 bis 29. Januar 2023

Am 24.12.2022 geschlossen.
kleine-brennnesseln-haiku.jpg
Mi., 16.11., 16 Uhr
kleine-brennnesseln-haiku.jpg
Haikus von Hildegund Sell & Geschichten von Lothar Sell
Sa., 26.11., 19 Uhr,
Bürgersaal


Hildegund und Lothar Sell waren nicht nur als bildende und angewandte Kunstschaffende tätig. Sie haben auch literarische Texte geschrieben.

Hildegund Sell verfasste Gedichte in verschiedenen Formen und widmete sich in ihren letzten Lebensjahrzehnten intensiv dem Haiku, dem Kurzgedicht im japanischen Stil, das mit 17 Silben auf drei Zeilen die ganze Welt in einem winzigen Ausschnitt erfasst. Sie machte sich
diese Schreibweise zu eigen, zu etwas Persönlichem im Hier und Jetzt.

Lothar Sell ist schon in seinen Bildern und Figuren ein Erzähler, da verwundert es nicht, dass er auch mit Worten zu erzählen begann: Davon, welche ungeahnten Abenteuer die Wassertropfen erleben, wenn sie aus der Wolke fallen – Geschichten, die er sich zuerst für seine kleine Tochter ausgedacht hatte. Und von seiner eigenen Kindheit, die gar nicht idyllisch war, aber in liebenswürdig ironischem Rückblick verstehen lässt, warum er immer wieder ansetzte, die Idylle zu suchen.

Die Lesung wird musikalisch begleitet von Angelika Heyder-Tippelt.

unzeitgemäß

Gesammelte technische Kuriositäten und Raritäten: Sammlungen Steffen Schaale, Richard Roth und Mark Graupner

Aus der Reihe "Collection - The unseen"

Zu sehen und anzufassen sind gesammelte technische und elektromechanische Geräte aus mehreren Jahrhunderten. Einige der ausgestellten Geräte dürfen durch Berührung "zum Leben" erweckt werden. Alle gezeigten Exponate wurden von technikversierten Sammlern der Region zusammengetragen und teils liebevoll restauriert. Historische Bügeleisen und -maschinen, mechanische, elektromechanische und elektrische Technik legen Zeugnis vom Erfindungsreichtum der Konstrukteure, Techniker, Handwerker und Ingenieure in der Zeit der Industriellen Revolution in Europa. Die sorgfältig und unterschiedlich ausgeführten Formen und Oberflächen offenbaren zugleich den ästhetischen Werteanspruch dieser Epoche.

Kurator: Gunter Springsguth

 
ausstellung-unzeitgemaess.jpg

11. März bis 9. Juli 2023

kleine-brennnesseln-haiku.jpg
Sa., 11.3.2023, 16 Uhr