Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach
Ausstellungen im
Wasserschloss Klaffenbach

Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach

Öffnungszeiten

Oktober bis März
Dienstag bis Sonntag, Feiertage:
11.00 - 17.00 Uhr

April bis September
Dienstag - Freitag:
11.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage:
11.00 - 18.00 Uhr


Bitte beachten Sie eventuelle Schließzeiten des Schlossgebäudes. Informationen dazu finden Sie auf der >>Startseite>>.

Eintritt

Erwachsene: 5,00 € / *7,00 €
ermäßigt: 3,00 € / *5,00 €
Gruppen ab 9 Personen: je 4,00 € / *6,00 €

* bei Ausstellungen über 2 Etagen

Änderungen vorbehalten.
 

Ihre Ausstellung im Wasserschloß Klaffenbach

Die Atmosphäre des Interieurs ermöglicht in zwei Etagen eine wirkungsvolle Präsentation anspruchsvoller künstlerischer Arbeiten. Kuratiert und thematisch akzentuiert geben die Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach Einblicke in das Potential nationaler und internationaler Werkbereiche. Unter einem einmaligen Dachgebälk befinden sich die Bühne und der Eventbereich des Schlosses. Die hervorragende Akustik und technische Ausstattung bieten beste Möglichkeiten für Vernissagen, Podiumsveranstaltungen und Performances.

Ihr Kontakt:

Annekathrin Lehmann
Projektleiterin Ausstellungen | Märkte Wasserschloss Klaffenbach

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
c/o Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschlossweg 6
09123 Chemnitz

a.lehmann@c3-chemnitz.de
Telefon: +49 (0)371 266 35-25
Mobil: +49 (0)172 3785124
Fax: +49 (0)371 266 35-23

 

Ausstellungsbesuch Auflagen

Im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahme und der Corona-Prävention bitten wir um Verständnis, dass es zu Einschränkungen während Ihres Besuches kommen kann. Wir bitten Sie daher im Sinne aller um Einhaltung folgender Verhaltensregelungen:
 
  • Covid-19-Erkrankten, Kontaktpersonen, Personen aus Risikogebieten bzw. Menschen mit Erkältung ist das Betreten des Wasserschlosses leider nicht erlaubt.
  •  Bitte schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen. Halten Sie 1,5 bis 2 Meter Abstand zu Personen, die nicht zu Ihrem eigenen Hausstand gehören.
  •  Bitte tragen Sie zu Ihrem Schutz und zu dem Ihrer Mitmenschen während Ihres Besuchs in unserem Haus eine Mund-Nasen-Abdeckung.
  •  Halten Sie beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand. Drehen Sie sich am besten weg. Niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie danach entsorgen.
  •  Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife. In unseren Toiletten steht Ihnen außerdem Desinfektion zur Nutzung zur Verfügung.
  •  Aufgrund der erhöhten Infektionsgefahr sind einige wenige Elemente in der Ausstellung nicht zugänglich.
  • Es dürfen sich maximal 20 Personen gleichzeitig in der Ausstellung aufhalten.
 
Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus.
 


 

SILBERTRIENNALE INTERNATIONAL.
19. WELTWEITER WETTBEWERB

Was 1965 als kleines Ausstellungsprojekt begann, hat sich heute zu einem international renommierten Wettbewerb im Bereich des Silberschmiedehandwerks entwickelt. In einem Turnus von 3 Jahren präsentiert das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau hochwertige Schmiedearbeiten aus dem In- und Ausland. Eine fachkundige Jury wählte aus 123 Wettbewerbsbeiträge über 90 für die Ausstellung aus; 7 Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet. Die Preisträger und eine Auswahl weiterer Arbeiten gewähren im Wasserschloß Klaffenbach einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen in der Silberszene. Besteck, Kannen, Kerzenleuchter, Schalen und frei gestaltete Objekte zeugen dabei von den vielfältigen Möglichkeiten künstlerischer Metallbearbeitung.

Kuratierung: Eva Kühnert
silbertriennale.jpg
Juliane Schölß. Tablett mit 8 Gefäßen. 925/000 Silber, teilweise vergoldet, teilweise geschwärzt, Tablett: Edelstahl, gefärbt. 2017. Foto: Eva Jünger © Deutsches Goldschmiedehaus Hanau

1. August bis 25. Oktober 2020


ZUGEGEBEN. Schriftkunst.

Parallel zur Silbertriennale wird auf einer Etage des Wasserschlosses eine Kalligrafieausstellung von Christiane Kleinhempel gezeigt.
zugegeben

1. August bis 25. Oktober 2020


Mit Herz, Hand & Verstand II

nachhaltiges Handwerk und dessen Macher

"Mit Herz, Hand und Verstand" lautet das Credo zahlreicher Unternehmer der Region, die mit ihren Ideen und Visionen tagtäglich werthaltige Produkte schaffen und eindrucksvoll Zeugnis der Kreativität und Qualität von Produkten "made in Germany" legen. Sieben Manufakturen mit ihren Machern und Visionären an der Spitze – allesamt Spezialisten ihres Faches, oft Tüftler, Kreative, Strategen und Individualisten zugleich – geben interessante Einblicke in ihr Sein, ihr Erleben und ihr unternehmerisches Wirken und in die Entstehungsgeschichte ihrer WERThaltigen Produkte. Authentisch, ehrlich und persönlich zeigen sie ihre Liebe und Faszination für teils fast vergessenes Handwerk.

Der Erhalt des Handwerks liegt jedem einzelnen Manufakturisten wie auch der Kuratorin besonders am Herzen. Anliegen der Ausstellung ist es, dem Handwerk wieder mehr Beachtung zu schenken, den Nachwuchs dafür zu begeistern.
 
Die Ausstellung wurde kuratiert von Kathi Halama, Diplom-Designerin.
 
Beteiligte Manufakturen
Manuel Bär
Choco del Sol
Kösener Spielzeugmanufaktur
C.G.G. Schönfeld GmbH Design-Teppich-Manufaktur
Schneiderei Maßanfertigung & Modedesign Andreas Trommler
Handzuginstrumente Carlsfeld Robert Wallschläger
Lederhandschuhmacher Rico Wappler
 
Mit freundlicher Unterstützung der
Handwerkskammer Chemnitz

Begleitende Veranstaltungen zur Ausstellung

Instrumentenbauer Robert Wallschläger, Chocolatier Patrick Walter und Handschuhmacher Rico Wappler gewähren exklusive Einblicke in ihre Handwerkskünste.
Was macht einen Theaterteppich so besonders? Wieviel Anzüge hat ein Modedesigner im Schrank? Was Sie schon immer einmal eine Innenraumarchitektin/ Textildesignerin und einen Modemacher fragen wollten. Heike Schönfeld und Andreas Trommler stehen Rede und Antwort.
Dr. Schache, Unternehmer mit Leib und Seele, hat viel zu berichten – über das Unternehmertum im Allgemeinen, das Denken in Generationen und natürlich über ganz besondere plüschige Zeitgenossen.
Mit Herz, Hand & Verstand

21. November 2020 bis 21. Januar 2021


„VIRTUOSIN EN VOGUE”

Gebrauchs- und Modegrafik, Illustration, Fotografie, Malerei & Poesie Schaffenszeit von 1953 - 2010

Eva-Maria Richter

Die Ausstellung zeigt die umfangreiche künstlerische Vielfalt des schöpferischen Lebenswerkes von Frau Eva-Maria Richter. Das Oeuvre reicht von Gebrauchs- und Modegrafik über Produkt- und Verpackungsdesign bis hin zu Malerei, Fotografie und lyrisch-poetischen Texten. Alle Arbeiten sind von einem unverwechselbaren anmutigen Stil geprägt.
 
Die Diversität der Ausstellung dokumentiert in beeindruckender Weise das handwerklich künstlerische Können vor dem Zeitalter der Digitalisierung und hochwertiger Drucktechnik und gibt somit in besonderer Weise eine sinnliche Rückschau in die Werbeästhetik unserer Region und darüber hinaus.
 
„Eva-Maria Richters Arbeiten sprechen durch ihre Leidenschaft, Kompetenz und Kreativität eine universelle Sprache. Die Authentizität in Ihrem Schaffen berührt die Herzen.“
 
(Zitat: Kuratorin: Dipl.-Des. Kathi Halama)

 
Kuratierung Eva-Maria Richter