Uwe Steimle und KultBlechDresden

Konzerte | Kultur

Montag 16.12.2019

uwe-steimle-kultlbech_stadthalle-chemnitz_veranstaltungen-kultur.jpg

"Von wegen stille Nacht"

Mit dem Programm "Von wegen stille Nacht" bringt Uwe Steimle gemeinsam mit dem Blechbläserensemble der Dresdner Philharmonie die Geschichte vom Nussknacker und dem Mäusekönig auf die Stadthallenbühne.
Der Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle ist bekannt für seinen sächsischen Dialekt in der Rolle als Günther Zieschong in "Ostalgie" und flimmerte jahrelang als Hauptkommissar in der ARD-Serie Polizeiruf 110 über die Bildschirme. In der Vorweihnachtszeit bringt er nun gemeinsam mit KultBlechDresden die aus der Feder von E.T.A. Hoffmann stammende Geschichte vom Nussknacker und dem Mäusekönig auf die Bühne. In der Weihnachtsnacht liefern sich das vom fiesem Mäusekönig angeführte Heer aus Mäusen und Maries‘ und Fritz‘ Spielzeugfiguren einen erbitterten Kampf im Wohnzimmer. Besonders der Nussknacker scheint in Gefahr zu sein, da es der Mäusekönig auf diesen – Marie’s Liebling – abgesehen hat. Illustriert wird die Erzählung Steimles durch das Blechbläserensemble der Dresdner Philharmonie mit Ausschnitten aus der Suite "Der Nussknacker" von Peter Iljitsch Tschaikowski sowie von Hans Reiner Schmidt und Markus Höller neu arrangierten Weihnachtsliedern aus aller Welt. Ob es Marie und dem Nussknacker gelingt, die Puppen und Zinnsoldaten aus den Fängen des Mäusekönigs zu retten, sehen die Zuschauer in der originellen Musikweihnachtsgeschichte für die ganze Familie in der Stadthalle Chemnitz.
mehr lesen... weniger anzeigen

Tickets

Kategorie 1
39,75 €
Kategorie 2
34,25 €
Kategorie 3
28,75 €
Karten kaufen* * bei einigen Veranstaltungen zzgl. 1 Euro Transaktionsgebühr pro Ticket. Die Karten werden über den Webshop der Chemnitzer Veranstaltungszentren angeboten.  

Informationen

Datum: Montag, 16.12.2019
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Veranstalter: C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
Ort: Stadthalle Chemnitz, Großer Saal (Stadthallen-Saal)
In Kalender übernehmen