Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag
Pressebereich der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren
Presseinformationen & News
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren

SPORTS UNITED feierte Premiere in der Innenstadt

05. September 2022

Das neue Sport-Event verband am 4. September 2022 alle Menschen mit Liebe zum Sport

Was verbindest Du mit Sport? – Bewegung, Spaß, Ausdauer, Muskelkater, Teamgeist, Freunde treffen … war auf Bannern auf dem Veranstaltungsgelände in der Brückenstraße zu lesen. Allen voran verband die Teilnehmenden des SPORTS UNITED die Liebe zu Sport und Bewegung. Das Gemeinschaftserlebnis und ein sportartübergreifendes Miteinander standen im Vordergrund. Über 1.000 Freizeitsportlerinnen und -sportler von jung bis alt waren am Sonntag in 10 verschiedenen Rundkursen laufend oder rollend in und um Chemnitz unterwegs. Wanderer:innen, Läufer:innen, Mountainbiker:innen, Inlineskater:innen, Triathlet:innen, Rollstuhlfahrer:innen und Laufradfahrer:innen hatten ein an diesem Nachmittag ein Ziel: Die Brückenstraße in Chemnitz zu einer gemeinsamen After-Sports-Party. Ab 14:30 Uhr erreichten die einzelnen Gruppen nacheinander den Zieleinlauf am Marx-Monument und wurden applaudierend begrüßt. 

Als erste Gruppe trafen die Wanderer im Zielbogen ein. Rund 40 Teilnehmende sind bei der vom Wanderclub 1951 Chemnitz e.V. organisierten Wanderung von Grüna nach Chemnitz mitgelaufen. Gut gelaunt und emotional berührt genossen die Akteure die gemeinsame Zielankunft. Emotional wurde es auch bei den Akteuren des Lauf-KulTour e.V., die eine Duathlon-Staffel durch Deutschland und Tschechien organisierten. Neun Tage waren die 20 Sportlerinnen und Sportler für den guten Zweck unterwegs. Das Team engagiert sich über den Sport für die Deutsche Duchenne Stiftung. Der sportlichen Herausforderung stellten sich auch die Triathleten des Triathlon Chemnitz e.V. Ihre Tour startete in der Schwimmhalle im Sportforum. Anschließend schwang sich das Team aufs Rad und absolvierte die letzten Kilometer bis zum Ziel laufend. Der ASB organisierte eine Rolli-Tour und hatte dabei mit den Teilnehmenden im Rollstuhl und auch zu Fuß u.a. einen Blick für die Barrierefreiheit der Stadt. Rollend kamen auch die jüngsten Akteure ins Ziel. Bei der Laufrad- und Fahrrad-Tour der Kindersportschule Chemnitz rollten Kinder verschiedener Altersklassen gemeinsam mit ihren Eltern mit Laufrädern, Rollern und Fahrrädern auf die Zielgerade. Neben der Bühne zeigten die Skateboarder und BMXer auf der Skaterrampe ihr Können. Die Bike-Show von MTB Trial Profi Hannes Herrmann am Nachmittag zog viele Zuschauer:innen an. Höhepunkt der Zieleinläufe war die Ankunft der Radsportler:innen des „European Peace Ride“ (EPR). 120 internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmer radelten in zwei Tagesetappen 430 Kilometer grenzüberschreitend durch drei Länder für den Frieden, unter ihnen auch Radsport-Profi Marcus Burghardt. Mit Europaministerin Katja Meier weilte ein weiterer prominenter Gast in Chemnitz. Sie begleitete das Team auch auf dem letzten Kilometer mit dem Rad. Gemeinsam ließen Teilnehmende und Zuschauende bei Livemusik der Bands Gruppa Karl-Marx-Stadt und Drens den sportlichen Tag ausklingen. Rund 2.500 Besucherinnen und Besucher kamen über den Tag verteilt zur Veranstaltung.

„Sport kann verbinden.“ so der Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze kurz vor dem Zieleinlauf der Radsportlerinnen und -sportler des „European Peace Ride“ im Interview auf der Bühne. „Es war heute ein guter Auftakt für SPORTS UNITED. Chemnitz ist eine sportliche Stadt und das möchten wir 2025 auch ganz Europa zeigen. Wir möchten diese Veranstaltung um weitere Sportarten ausbauen. Denn jede Tradition braucht einen Anfang.“

Auch Dr. Ralf Schulze, Veranstalter und Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, zeigte sich zufrieden mit der ersten Auflage von SPORTS UNITED. „Es ist uns gelungen, zehn verschiedene Sportarten in ein Gesamtevent zu integrieren. Generations- und integrationsübergreifend konnte den Sportlerinnen und Sportlern persönliche Wertschätzung im Zielbereich entgegengebracht werden. Mit SPORTS UNITED haben wir in diesem Jahr ein Pilotprojekt für das Kulturhauptstadtjahr 2025 gestartet. Es soll vielen Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, sich über den Sport aktiv ins Kulturhauptstadtjahr einzubringen – ob als Verein, Privatperson oder Freizeitsportlerin und - sportler. Das Format bietet den Rahmen für vielfältige Akteure, sich mit einer Strecke oder sportlichen Herausforderung einzubringen, z.B. mit einer kurzen Tour entlang von besonderen Sehenswürdigkeiten in Chemnitz oder auch einer mehrtägigen Tour entlang des Purple Path mit dem E-Bike. Auch der sportliche Austausch mit der Kulturregion sowie die Zusammenarbeit mit europäischen Partnern wird zukünftig eine große Rolle spielen. SPORTS UNITED ist jederzeit offen für Vorschläge und Ideen.“

Viele der Akteure und Vereine haben ihre Teilnahme bereits für das kommende Jahr zugesagt. SPORTS UNITED ist gemeinsam mit dem EPR für das 2. Septemberwochenende 2023 bereits in Planung.

Über SPORTS UNITED:
In Verbindung mit dem „European Peace Ride“ feierte SPORTS UNITED am 4. September 2022 Premiere. Das neue Veranstaltungsformat wurde in Kooperation vom Stadtsportbund Chemnitz, mehreren Sportvereinen, Akteuren und der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH organisiert. Das Event ist ein Projekt der Europäischen Kulturhauptstadt Chemnitz 2025 GmbH und soll alle Menschen mit Liebe zum Sport und zur Bewegung verbinden. Hierbei steht keinesfalls der Leistungscharakter im Vordergrund, als vielmehr das wertvolle Gemeinschaftsgefühl, das einerseits zum Austausch mit anderen Menschen einlädt und andererseits in der Lage ist, gesellschaftliche Gräben zu überwinden.