Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag
Pressebereich der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren
Presseinformationen & News
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren

Rasante Springen beim GROSSEN PREIS VON SACHSEN

06. November 2021

Bei der 2. Qualifikation zum Großen Preis, dem Championat der Deutschen Kreditbank AG, sowie den Finalspringen der Youngsters verfolgten die Zuschauer spannende Springen und eine Brandenburgerin überzeugte mit einer tollen Dressurkür.

Der Turniertag startete mit dem kleinen Finale der Youngster Tour. Doppelsieg: Felix Haßmann, Deutscher Meister von 2019, konnte sich mit Elli den Titel sichern. Gleichzeitig holte er sich im Sattel von Crokett WZ auch den zweiten Platz. Der Nordrhein-Westfale gehört zu den deutschen Springreitern, die im nationalen sowie internationalen Sport starten und ist auch beim GROSSEN PREIS VON SACHSEN Stammgast. Das große Finale der Youngster Tour um den Preis der CEFEG GmbH und Härtewerk Chemnitz GmbH eröffnete in diesem Jahr erstmals die „Chemnitzer Pferdenacht“ am Abend. In der Prüfung der 6- und 7-jährigen jungen Pferde qualifizierten sich 12 Reiter-Pferd-Paare für das Stechen. In diesem rasanten Springen holte sich Gencho Genchev mit Celvistano vom RSG Amberg-Köfering e.V. die Siegerschleife. Philipp Schober, mehrfacher sächsischer Landesmeister, konnte sich mit Jack Daniels die silberne Schleife erkämpfen.
 
Mit der sächsischen Springtour 2021 by Tom Büttner gibt es eine hochkarätige Turnierreihe für Nachwuchsreiter im Rahmen der Jugendförderung. So qualifizierten sich die heutigen 12 Teilnehmer mit ihren Pferden bereits auf drei Turnieren in ganz Sachsen, um heute Abend im Finale hier in Chemnitz zu starten. 4 junge Reiter erreichten im Umlauf das Stechen und lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Als einzige Reiterin blieb Anna Ebert mit Conquest vom RV Lunzenau 2000 e.V. fehlerfrei und erkämpfte sich den ersten Platz.

Seit mittlerweile fünf Jahren gehört auch eine Zwei-Sterne-S-Dressurprüfung zum festen Turnierprogramm in Chemnitz. Die Prüfung fand als Intermediäre I-Kür statt, bei der die fünf Besten der neuen Bundesländer mit wunderschönen Dressurküren gegeneinander antraten. Die Brandenburgerin Lena Waldmann setzte sich mit Morricone in einer sehr eleganten Kür an die Spitze. Der amtierende Sächsische Landesmeister Stefan Puschmann platzierte sich mit Bankery auf Rang 3.
Bei der 2. Qualifikation zum Großen Preis, dem Championat der Deutschen Kreditbank AG und dem Ehrenpreis der CASCO International GmbH und Sattlerei Tom Büttner, gingen 63 Reiter-Pferd-Paare an den Start. 17 Reiter erreichten das Stechen um den Sieg. Als sechster Starter legte Jörg Oppermann vom RFV Elz e.V. mit Olymp gleich eine Bestzeit von 37,01 in einer fehlerfreien Runde vor. Die nachfolgenden Starter blieben ihm zwar auf den Fersten, konnten diese Zeit aber nicht mehr toppen. Der Baden-Württemberger Maximilian Weishaupt sicherte sich mit Nexus die zweitbeste Zeit und damit Silber. Simone Blum, Weltmeisterin von 2018, ging als vorletzte Starterin ins Stechen und ritt sich mit Diachacco rasant auf den dritten Platz.  Zum morgigen sportlichen Höhepunkt, dem Großen Preis, werden 46 Reiter an den Start gehen. Auch Marvin Jüngel konnte sich im Championat mit Jolie Lafee einen Platz im Finale sichern. Der 20-Jährige gilt derzeit als großes Talent des sächsischen Reitsports.

Die „Chemnitzer Pferdenacht“ am Samstagabend ist der Showhöhepunkt beim GROSSEN PREIS VON SACHSEN. Zu sehen ist u.a. die Dressurkür der Siegerin Lena Waldmann. Zur ausverkauften Show wird auch der Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt, als Ehrengast erwartet.

Springprüfung Nr. 4 Kl. M** mit Stechen (Finale Youngster Tour)
1.Felix Haßmann mit Elli 162, 0/28.34 (Fehler/Zeit); 2. Felix Haßmann mit Crockett WZ 0/28.50, 3. Felix Wasserberg mit Cherry DG, 0/29,03
Springprüfung Nr. 14 Kl. S* (Amateurtour)
1. Michael Hagemann mit Blissfully Yours 2, 0/55,35 (Fehler/Zeit); 2. Luise Bayer mit Relaxa 2, 0/56,85; 3. Jens Heine mit Chabalou 2 0/58,21
Springprüfung Nr. 17 Kl. L mit Stechen (Finale Sächsische Springtour 2021 by Tom Büttner)
1. Anna Ebert mit Conquest 14, 0/28,52 (Fehler/Zeit); 2. Pita Schmidt mit Sietlands Catrina, 4/28,70; 3. Nora Staroszyk mit Gwendolyn 54, 4/29,17
Dressurprüfung Nr. 18 Kl. S** Intermediaire I-Kür
1. Lena Waldmann mit Morricone, 79%, 2. Nadine Güssow mit Lorenzio7, 73,75%, 3. Stefan Puschmann mit Bankery G, 74,75%
Springprüfung Nr. 10  Kl. S** mit Stechen (Championat der Deutschen Kreditbank AG, 2. Qualifikation Große Tour)
1. Jörg Oppermann mit Olymp 58, 0/37,01 (Fehler/Zeit); 2. Maximilian Weishaupt mit Nexus 12, 0/38,62; 3. Simone Blum mit Diachacco, 0/38,83
Springprüfung Nr. 5  Kl. M** mit Stechen (Großes Finale Youngster Tour)
1. Gencho Genchev mit Celvistano, 0/39,37 (Fehler/Zeit); 2. Philipp Schober mit Jack Daniels 90, 0/40,92; 3. Mylen Kruse mit S.I.E.C. Jackpot, 0/40,93