Weihnachtskonzert „Gloria in Excelsis Deo“ der Sächsischen Bläserphilharmonie

18. Dezember 2014
Die Sächsische Bläserphilharmonie unter Leitung von Chefdirigent Thomas Clamor bringt am 26. Dezember Weihnachtsklassiker, wie das Vorspiel zur Märchenoper „Hänsel und Gretel", Auszüge aus der Nussknacker-Suite und festliche Bläserklänge von Felix Mendelssohn und Georg Friedrich Händel zu Gehör. Begleitet von der Domkantorei & Jugendkantorei St. Marien Wurzen unter Leitung des Domkantors KMD Johannes Dickert sowie der Leipziger Mezzosopranistin Kathrin Göring zeigt die Sächsische Bläserphilharmonie mit traditionellen Weihnachtsliedern die Bandbreite ihres Könnens. Durch das Programm führt Moderator Rainer Mlynarczyk.
 
26. Dezember 2014 | 17.00 Uhr | Stadthalle Chemnitz | Großer Saal
 
+ + + Über die Sächsische Bläserphilharmonie + + +

Die Sächsische Bläserphilharmonie ist das bis heute einzige Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung. 1950 wurde es unter dem Namen „Rundfunk Blasorchester Leipzig“ gegründet und war insgesamt 41 Jahre für den Rundfunksender in Leipzig tätig. Im Jahr 2010 konnte bereits der 60. Geburtstag des Ensembles gefeiert werden. Die Musiker der Sächsischen Bläserphilharmonie sind neben der Arbeit im Orchester auch in der musikpädagogischen Institution, der „Deutschen Bläserakademie“, als Dozenten tätig. Hier wird sowohl Laien- als auch Berufsmusikern ein breites Angebot an Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten geboten.
 
Die Sächsische Bläserphilharmonie in der Stadthalle Chemnitz