Vielseitiges Programm beim Chemnitzer CULTURSOMMER

28. Juni 2021
Laue Sommerabende mit Konzerten in Parks, Lesungen, Sommerkino, Hoffeste, Kunstausstellungen und vieles mehr sind für den CULTURSOMMER in Chemnitz geplant. Aus über 150 Interessensbekundungen wählte der Programmbeirat rund 40 Projekte aus, die vom 2. Juli bis 9. Oktober 2021 stattfinden werden. Rund 150 Veranstaltungen an 35 Orten und Plätzen in Chemnitz zeigen die kulturelle Vielfalt und bieten Unterhaltsames, Sehenswertes und Außergewöhnliches aus allen Sparten und für alle Altersgruppen. Insgesamt beteiligen sich über 300 Akteure am Programm. Unterstützt vom bundesweiten Förderprogramm der Kulturstiftung des Bundes aus dem Rettungs- und Zukunftspaket der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Stadt Chemnitz schafft der CULTURSOMMER vielfältige Möglichkeiten in der Stadt für kreative Präsentationen der Künstler:innen, um Kultur kostenfrei und draußen genießen zu können. Der Grundgedanke des CULTURSOMMERS ist es, schrittweise zu einem kulturellen Leben zurückzukehren und den Künstler:innen und Kulturschaffenden der Region wieder eine Auftrittsmöglichkeit zu bieten; sie sichtbar zu machen nach den langen Monaten des Lockdowns.

Eröffnet wird der CULTURSOMMER ab 2. Juli u.a. mit dem Chemnitzer Ballonfest, dem Kultur-Mix „3 x 3“, einer „Klangreise in die Welt“ von der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e.V. im Küchwald oder Flanierlesen aus dem Schaufenster der Galerie „Karl liebt Käthe“ und einem Konzert auf der Wiese hinterm Lokomov. In den kommenden Wochen, insbesondere in den Sommerferien, können sich Kinder und Jugendliche u.a. freuen auf: „Urban Spo(r)ts Culture“ im Konkordia-Park, Konzerte IM Springbrunnen vor der Stadthalle vom Atomino und Bandbüro, Sommerkino im Garten, „raise up academy“ mit Basketball und Hip Hop auf dem Brühl, eine Theaterbühne vor dem Eingang des Rabensteiner Tierparks oder das „Walden - Urban Arts Festival“ in Euba. Familien und nahezu alle Generationen werden u.a. mit dem Lichterfest auf dem Schlossberg, dem Bürgerfest „HERZschlag“ in der Innenstadt, Konzerten im Industriepark Grüna, dem Sommerfest in Gablenz oder den „Bernsdorfer Wiesen“ angesprochen. Theater, Kunst, Performances, Lesungen, Tanz, Musikalisches, Kreatives und Ausgefallenes erwartet Besucher:innen u.a. beim „Jahrmarkt der Ideen“ an der William Janssenfabrik, beim Kulturflohmarkt in der Alten Stadtwirtschaft oder beim „Cultur entFalten“ auf dem Sonnenberg, beim Festival für angewandte und darstellende Kunst in der Schönherrfabrik, beim Fahrradkino, beim PUS(C)HEN auf dem Kaßberg, in der Stadt(hallen)galerie mit Chemnitzer Kunstvereinen, bei der „Hofkultur“ am Rosenplatz, beim „Hach Open Air“ vom aaltra oder beim musikalisch-literatischen Sommerabend an der Sternmühle. Für etwas andere (Stadt-)Ein- und Anblicke sorgt ein elektronischer Stadtrundgang vom club transit oder eine bunte Lichtinstallationen am „Nischl“. Literaturfreund:innen sind bei den Lesungen freier Autor:innen im Birkenwald am Güterbahnhof Altendorf oder am Brühl willkommen. Und da in Chemnitz zahlreiche Macher:in-nen und Tüftler:innen zu Hause sind, bietet die „Garage der Autodidakten“ in der Spinnerei oder die „Maker Faire“ im Stadthallenpark die dafür passende Spielwiese für Do-it-yourself-Projekte.

Über den CULTURSOMMER
Ziel des CULTURSOMMER 2021 ist es, Kultur umsonst und draußen zu genießen und dabei die regionalen Kulturschaffenden und Veranstaltungstechniker:innen zu unterstützen. Nach der herausfordernden Zeit des Lockdowns wird die Stadt wieder kulturell bespielt und zur Bühne. Es werden verschiedene Freiluft-Spielorte in der Innenstadt sowie in Chemnitzer Stadtteilen mit Kultur vom 2. Juli bis 9. Oktober 2021 belebt. Ein Fokus liegt jedoch auch auf der Einbindung verschiedener Quartiere und Ortschaften mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Strukturen. So werden etwa auch urbane Räume in Plattenbaugebieten, Parkanlagen, Funsport-Areale und Freilichtbühnen belebt. Das Programm richtet sich an alle Altersgruppen und präsentiert facettenreich alle Sparten der Chemnitzer Kultur- und Veranstaltungsszene. Die Kulturstiftung des Bundes fördert im Rahmen des Programmes Kultursommer das Chemnitzer Projekt mit 480.000 Euro. Zusätzlich stellt die Stadt Chemnitz 120.000 Euro Eigenmittel zur Verfügung.

Das Programm des CULTURSOMMERS, das von der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH und dem Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz organisiert wird, ist unter www.cultursommer.de zu finden.

Der CULTURSOMMER wird im Programm Kultursommer 2021 durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.