Textilkunst im Zeichen der Mondgöttin

07. Juli 2014

Wasserschloß Klaffenbach gibt vom 12. Juli bis 7. September 2014 einen Einblick in das Werk der Künstlergruppe SELENE.

Rund 150 flächige und dreidimensionale Arbeiten der Künstlergruppe SELENE geben im Wasserschloß Klaffenbach ab 12. Juli 2014 einen Einblick in die hohe Kunst und Vielfalt künstlerischer Textilgestaltung. Neben klassischen Textiltechniken wie Applikation, Weben, Sticken, Patchwork, Klöppeln, Quilt, Wollcollage u.a. dürfen sich die Besucher auf experimentelle Materialkompositionen von Textil mit artfremden Materialien, wie Papierstrick, handgeschöpftem Papier, Plaste und Metall freuen. Die spezifischen Materialeigenschaften und individuellen Handschriften der Künstlerinnen führen zu ganz unterschiedlichen, spannenden und abwechslungsreichen Erscheinungsbildern.
 
SELENE – hinter diesem Namen verbirgt sich mit Regina Blüthig (Freiberg), Uta Geißler (Viernheim), Irmgard Hetze (Lichtenstein), Luise Hübler (Freiberg), Gisela Männel (Oelsnitz), Anna-Maria Naumann (Callenberg), Angelika Richter (Chemnitz), Karin Schreiber (Freiberg) und Renate Seeger (Frankenberg) eine Gruppe von Künstlerinnen, die sich der Textilgestaltung in kleinerer und größerer Form verschrieben hat. Bei der Namensfindung standen die Begriffe SEIDE, LEINEN und NESSEL Pate. Dass „Selene“ auch der Name der griechischen Mondgöttin ist, weist auf die weibliche Seite dieser Kunstform hin. Die 2000 gegründete Freie Gruppe Textil wird unterstützt von der Mittelsächsische Kultur gGmbH Freiberg.
 
Die Ausstellung wird am Freitag, den 11. Juli 2014 um 19.30 Uhr eröffnet. Zur Vernissage werden auch die Künstlerinnen anwesend sein.
 
12. Juli bis 7. September 2014 | Wasserschloß Klaffenbach
 
+++ Fotoaufnahmen sind ab 8. Juli 2014, 14 Uhr möglich. Die Künstlerinnen sind während des Aufbaus vom 8. bis 10. Juli 2014 vor Ort und stehen für Fotoaufnahmen zur Verfügung. +++
 
Vernissage
11. Juli 2014, 19.30 Uhr
 

Öffnungszeiten der Ausstellungen
Dienstag bis Freitag: 11 – 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 11 – 18 Uhr
 
 
Eintritt
5,00 € | ermäßigt 2,50