Neuer Verbund „Chemnitzer Fachmessen“ kommt an

16. Januar 2014

Gute Ausstellerresonanz für Zusammenschluss von SIT, mtex, LiMA und IT Anwenderforum – Premiere vom 14. bis 16. Mai 2014 in der Messe Chemnitz – Ministerpräsident Stanislaw Tillich übernimmt Schirmherrschaft

Der neue Verbund „Chemnitzer Fachmessen“ kommt an. Rund vier Monate vor der Premierenveranstaltung ist ein Großteil der verfügbaren Hallenfläche belegt. Nahezu 200 Unternehmen und Institutionen haben sich bisher für die SIT, die mtex, die LiMA bzw. das IT Anwenderforum angemeldet. Während die Aussteller der SIT und des IT Anwenderforums vorwiegend aus Sachsen und den weiteren mitteldeutschen Bundesländern kommen, hat sich zu mtex und LiMA eine Vielzahl an Firmen aus den industriellen Ballungszentren West- und Süddeutschlands angekündigt. Erwartet werden ebenso Teilnehmer aus dem europäischen Ausland.

„Wir spüren eine sehr gute Resonanz auf das neue Konzept. Vier thematisch verzahnte Messen unter einem Dach, zu einem Termin, gepaart mit hochkarätigen Symposien und weiteren interessanten Veranstaltungen wie einem Fachkräfte- und Studententag, das zieht an“, lauten die Erfahrungen von  Michael Kynast, Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH.

Der Verbund, der vom 14. bis 16. Mai 2014 in die Messe Chemnitz einlädt und unter der Schirmherrschaft des sächsischen Minister-präsidenten Stanislaw Tillich steht, bietet mit SIT, mtex, LiMA und IT Anwenderforum einen breiten Branchen-Mix an. Die Chemnitzer Fachmessen fördern den branchenübergreifenden Wissens- und Technologietransfer in den sächsischen Schwerpunkt¬branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobil- und Fahrzeugbau, Textilindustrie, Mikrosystemtechnik, Informations- und Kommuni-kationstechnik sowie Zulieferindustrie. Dabei widmet sich die internationale Fachausstellung mtex Innovationen bei Mobiltextilien und Composites für den Fahrzeugbau und die LiMA stellt Leichtbaulösungen für den Maschinen- und Anlagenbau in den Mittelpunkt. Die Sächsische Industrie- und Technologiemesse SIT ist eine mittelstandsorientierte Geschäfts- und Kommunikationsplattform für die Wirtschaft in und um Sachsen. Sie ist Sachsens Innovationstreffpunkt und präsentiert die gesamte Wertschöp¬fungskette – von der Forschung und Entwicklung über Materialien, Halb- und Werkzeuge, Maschinen, Technologien bis zum fertigen Produkt. Das IT-Anwenderforum offeriert praktikable Lösungen zur Optimierung der Geschäftsprozesse insbesondere für den Mittelstand.

Das übergreifende Motto aller Veranstaltungen heißt 2014 „Material- und Ressourceneffizienz – Schlüssel für eine profitable Zukunft“. Begleitet wird die Leistungsschau an allen drei Messetagen von der Sonderausstellung „Sächsische Innovationen und Technologien“ im Foyer. Am 14. und 15. Mai 2014 treffen sich internationale Experten auf dem hochkarätig besetzten mtex-Symposium. Am 16. Mai 2014 präsentiert der 2. Chemnitzer Maschinenbautag praxiserprobte Leichtbaulösungen für den Maschinen- und Anlagenbau.
Zum Finden und Binden von Fach- und Nachwuchskräften lädt der Fachkräfte- und Studententag am letzten Messetag (16. Mai 2014) ein.

Zur Premiere offeriert der neue Messe-Verbund einen Extra-Bonus für Besucher: Wer seine Eintrittskarte bis 31. März 2014 online ordert, erhält diese kostenfrei. Mehr dazu unter:
www.chemnitzer-fachmessen.de/aktionsticket

Information und Buchung:                                    Pressekontakt:
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH         Ina Reichel
André Rehn
, Projektleiter Fachmessen                  Freie Journalistin
Tel.: +49 (0)371 38038-106                                     Tel.: 0371 / 77 435 10
Fax: +49 (0)371 38038-109                                     Fax: 0371 / 77 435 11
E-Mail: a.rehn@c3-chemnitz.de                              E-Mail: inareichel@ma-reichel.de