Museumsnacht im Wasserschloß Klaffenbach steht ganz im Zeichen des Wassers

25. April 2014

Jan Deicke und mondschaafs Lauschpalast laden mit fantasievollen Märchen zum Träumen mit offenen Augen ein

Die 14. Chemnitzer Museumsnacht im Wasserschloß Klaffenbach steht – wie könnte es anders sein – ganz im Zeichen von Wasser, fantasievoll inszeniert von Jan Deicke und mondschaafs Lauschpalast. Jeweils um 19, 20, 21 und 22 Uhr erwartet junge Nachteulen mit dem Stück „Vom Wasser des Lebens" ein poetisches Wassermärchen mit Musik. Zum nächtlichen Finale um 23 Uhr können die Gäste dann noch einmal unter die Oberfläche des feuchten Elements abtauchen. Mit den Eindrücken aus der Performance „Ein Tropfen Ewigkeit – In Blau getaucht" mag ein jeder dann nach Hause segeln – oder zum Umtrunk in die nächste Hafenbar. Für alle Nichtschwimmer werden natürlich auch in diesem Jahr jeweils stündlich ab 18 Uhr die beliebten Führungen über den Wendelstein in die Schlosskemenaten angeboten. Daneben kann die Ausstellung "Symbole des Lebens" besichtigt werden.
 
3. Mai 2014 | 18 bis 1 Uhr | Wasserschloß Klaffenbach | Schloss
 
Eintritt mit dem Museumsnachtticke