Industrieverein Sachsen 1828 e. V. und Chemnitzer Fachmessen kooperieren

28. Januar 2014

Vereinsmitglieder präsentieren sich an Gemeinschaftsstand und bewerben im Vorfeld gemeinsam mit der Messe Chemnitz das neue Ausstellungskonzept

Der Industrieverein Sachsen 1828 e. V. unterstützt den neuen Verbund „Chemnitzer Fachmessen“, der vom 14. bis 16. Mai 2014 erstmals die vier Veranstaltungen mtex, LiMA, SIT und IT Anwenderforum unter dem Dach der Messe Chemnitz zusammenführt. Der Verein und die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH als Ausrichter des Messeverbundes haben dazu eine Kooperation vereinbart.

Der in Chemnitz ansässige Industrieverein wird sich und seine Mitglieder an einem Gemeinschaftsstand präsentieren und im Vorfeld der Messen gemeinsam mit C³ für die Vorteile des neuen Konzeptes werben: „Mit unserer Präsenz bei den Chemnitzer Fachmessen, möchten wir ein Zeichen für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Südwestsachsen setzen“, begründet Präsident Prof. Dr. Hans J. Naumann das Engagement des Industrievereins. „Von einer Bündelung der vier Fachmessen erhoffen wir uns zudem eine noch stärkere branchenübergreifende Zusammenarbeit in der Region. Das deckt sich mit unserem Vereinsziel, der aktiven Vernetzung unserer Mitgliedsunternehmen. Mit der Stärkung der Messe möchten wir außerdem den Industriestandort Sachsen auch außerhalb unserer Landesgrenzen bekannt machen.“

Michael Kynast, Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, betont: „Wir freuen uns, dass es gelungen ist, mit dem Industrieverein Sachsen 1828 e. V. eines der wichtigsten Wirtschaftsgremien in Sachsen als Partner für die Chemnitzer Fachmessen zu gewinnen. Der Verein  repräsentiert mit Unternehmen aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau, dem Zuliefer- sowie dem IT-Bereich Schlüsselzweige der sächsischen Wirtschaft, die ebenso bei den Fachmessen im Mittelpunkt stehen.“

Die 125 Mitglieder des Industrievereins Sachsen 1828 e. V. sind zu 80 Prozent Unternehmen des produzierenden Gewerbes, die einen Jahresumsatz von 15 Milliarden Euro erwirtschaften und rund 50.000 Arbeitsplätze sichern.

Die Chemnitzer Fachmessen fördern den branchenübergreifenden Wissens- und Technologietransfer in den sächsischen Schwerpunkt-branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobil- und Fahrzeugbau, Textilindustrie, Mikrosystemtechnik, Informations- und Kommuni-kationstechnik sowie Zulieferindustrie. 2014 stehen alle Veranstaltungen unter dem übergreifenden Motto „Material- und Ressourceneffizienz – Schlüssel für eine profitable Zukunft“.

Zur Premiere offeriert der neue Messe-Verbund einen Extra-Bonus für Besucher: Wer seine Eintrittskarte bis 31. März 2014 online ordert, erhält diese kostenfrei. Mehr dazu unter:
www.chemnitzer-fachmessen.de/aktionsticket

Information und Buchung:  
Pressekontakt:

C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH                              Ina Reichel
André Rehn
, Projektleiter Fachmessen                                       Freie Journalistin
Tel.: +49 (0)371 38038-106                                                          Tel.: 0371 / 77 435 10
Fax: +49 (0)371 38038-109                                                          Fax: 0371 / 77 435 11
E-Mail: a.rehn@c3-chemnitz.de                                                   E-Mail: inareichel@ma-reichel.de