Pressebereich der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren
Presseinformationen & News
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren

Collection - the unseen: Private Sammlungen und ihre Geschichten

16. Juni 2021

Gesucht werden private Sammlungen und ihre Macher für eine Ausstellung im Frühjahr 2023 im Wasserschloß Klaffenbach.

Mit der Europäischen Kulturhauptstadt 2025 rücken in Chemnitz in den kommenden Jahren zunehmend die kreativen Macher und Autodidakten als Impulsgeber des technischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens in den Mittelpunkt des Interesses. Das Wasserschloß Klaffenbach als Ausstellungsstätte für Gestaltung und Handwerk möchte den „Autodidakten“ unter den Sammlern eine Plattform zur Präsentation ihrer Sammlungen bieten. Im Mittelpunkt stehen semiprofessionelle Sammler, welche sich durch ein Schlüsselerlebnis, die Liebe zu einem bestimmten Thema oder auch einfach nur durch Freude am Sammeln im Laufe der Jahre hochwertige Sammlungen aufgebaut und zugleich autodidaktisch Wissen zu diesem Themengebiet erarbeitet haben. Im Rahmen der Ausstellung „Collection – the unseen“ werden die Sammlungen vom Frühjahr 2023 an für rund 3 Monate dem interessierten Publikum zugänglich gemacht. Ein Rahmenprogramm – inspiriert von den dann präsentierten Sammlungen – begleitet die Ausstellung. Denkbar sind u.a. Vorträge, Filmabende, Konzerte, Lesungen und Podiumsdiskussionen.
 
Von der Sammlung zur Ausstellung
Sammler der Region, welche ihre Sammlungen dem interessierten Publikum zugänglich machen wollen, sind aufgerufen, sich mit einem kurzen Porträt ihrer Sammlung für eine Teilnahme an der Ausstellung bis zum 31. Oktober 2021 zu bewerben. Hierfür bitten wir um eine kurze Beschreibung der Sammlung auf max. eine Seite A4 sowie um 3-5 aussagekräftige Fotos der Sammlung/Exponate. Digitale Einreichungen sind ausdrücklich gewünscht. Aus der Bewerbung sollte ersichtlich werden, um welche Art es sich bei den Exponaten handelt und wieviele Exponate für die Ausstellung zur Verfügung stehen. Außerdem interessiert uns, welches Sammlungsziel verfolgt wird, was der Antrieb zum Sammeln war bzw. was die Sammlungsobjekte vereint. Die Sammlungen, die im Rahmen der Ausstellung präsentiert werden, werden nach Ablauf der Bewerbungsfrist durch den künstlerischen Beirat des Wasserschlosses ausgewählt. Der Beirat ernennt ferner einen Kurator, welcher in enger Zusammenarbeit die Ausstellung konzipiert und vorbereitet.
 
Mögliche Sammlungsinhalte & Anforderungen an die Objekte

Die Ausstellung soll den Ausstellungsschwerpunkt des Schlosses widerspiegeln. Entsprechend sollten die Exponate aus dem Bereich der angewandten Kunst stammen, z.B.: Keramik, Porzellan, Glas, Holzgestaltung, Textil & Leder, Metallgestaltung, Schmuck, Spielzeug, Leuchtobjekte u.Ä.
Die Sammlungsobjekte sollten: von hoher gestalterischer Qualität sein, können Artefakte einer bestimmten historischen Epoche sein, sollten gebrauchsfähige Objekte sein und sollten hinsichtlich Maß & Gewicht ins Schloss zu transportieren sein.
 
Über das Wasserschloß Klaffenbach
Am südlichen Stadtrand von Chemnitz gelegen lädt das Wasserschloß Klaffenbach mit vielfältigen Freizeitangeboten zu Tagesausflügen und Urlauben ein. Der Renaissance-Komplex beherbergt neben dem Schlossgebäude als vielseitiger Veranstaltungsstätte mehrere Kunsthandwerkateliers, ein Vier-Sterne-Hotel sowie einen Golfclub. Im Schlossgebäude stehen rund 420m² Ausstellungsfläche, verteilt auf 7 Räume und 2 Etagen zur Verfügung. Dies ermöglicht sowohl Einzelpräsentationen von Sammlungen als auch eine gemeinsame Präsentation und Kontrastierung.
 
 
Rückfragen & Bewerbungen richten Sie bitte an:

 
Annekathrin Haufe
Projektleiterin Märkte & Ausstellungen
 
Tel.: 0371 26635-25
E-Mail: a.haufe@c3-chemnitz.de
Wasserschloß Klaffenbach
Wasserschloßweg 6 | 09123 Chemnitz
www.wasserschloss-klaffenbach.de