Pressebereich der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren
Presseinformationen & News
C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren

Ausstellung öffnet im Wasserschloß Klaffenbach

12. März 2021

Die Schau mit dem Titel „Mit Herz, Hand & Verstand“ gibt Einblicke in das unternehmerische Wirken verschiedener Manufakturen aus der Region und setzt das Handwerk und dessen MacherInnen in den Fokus.

Die Eröffnung der neuen Ausstellung im Wasserschloß Klaffenbach, die bereits für November 2020 geplant war, musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Gemäß den Bestimmungen der Sächsischen Corona-Schutzverordnung dürfen Museen nun wieder für den Publikumsverkehr öffnen, sodass die Schau mit dem Titel „Mit Herz, Hand & Verstand II – nachhaltiges Handwerk und dessen Macher“ ab dem 16. März besichtigt werden kann. Abhängig von den Inzidenzwerten ist ein Besuch aktuell nur mit Terminvereinbarung möglich. Ausstellungsbesuche können per E-Mail an wasserschloss@c3-chemnitz.de vereinbart werden, ab 16. März kurzfristig auch telefonisch während der regulären Öffnungszeiten unter 0371 26635-0 sowie ab dem 15. März auch online über ein Formular unter www.wasserschloss-klaffenbach.de.
Besucher werden gebeten, eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske), FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske zu tragen. Der Besuch des Wasserschlosses nach Terminvereinbarung ist im Rahmen der regulären Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag und feiertags von 11 bis 17 Uhr möglich.
 
Zur Ausstellung:
Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2025 und setzt als zentrales Thema auf die Macherinnen und Macher der Region. Einen ersten Einblick in dieses kreative Wirken auf dem Weg zum Kulturhauptstadtjahr erhalten Interessierte künftig im Wasserschloß Klaffenbach, dessen aktuelle Ausstellung an den MacherInnen-Ansatz anknüpft und verschiedene Handwerksbereiche in den Fokus setzt.
Der Titel der Schau „Mit Herz, Hand & Verstand – nachhaltiges Handwerk und dessen Macher“ beschreibt gleichzeitig das Credo zahlreicher UnternehmerInnen der Region, die mit ihren Ideen und Visionen tagtäglich nachhaltige Produkte schaffen und eindrucksvoll Zeugnis der Kreativität und Qualität von Produkten „made in germany“ legen. Sieben Manufakturen mit ihren Machern und Visionären an der Spitze – allesamt Spezialisten ihres Faches, oft Tüftler, Kreative, Strategen und Individualisten zugleich – geben interessante Einblicke in ihr Sein, ihr Erleben, ihr unternehmerisches Wirken und in die Entstehungsgeschichte ihrer WERThaltigen Produkte. Authentisch, ehrlich und persönlich zeigen sie ihre Liebe und Faszination für teils fast vergessenes Handwerk. Der Erhalt des Handwerks liegt jedem einzelnen Manufakturisten wie auch der Kuratorin Kathi Halama (Diplom-Designerin) besonders am Herzen. Anliegen der Ausstellung ist es, dem Handwerk wieder mehr Beachtung zu schenken und den Nachwuchs dafür zu begeistern.
Der Ausstellungszeitraum wurde aufgrund der Verzögerung bis zum Sommer 2021 verlängert und läuft bis zum 4. Juli 2021. Wer vorab bereits einmal einen Blick in die Ausstellung werfen möchte, kann dies online in Form eines kurzen Videorundgangs tun. Dieser ist unter www.wasserschloss-klaffenbach.de abrufbar, auf der Facebook- und Instagram-Seite des Wasserschlosses sowie auf dem Youtube-Kanal der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH.
 
Folgende Aussteller und deren Handwerk werden vorgestellt:
 
Andreas Trommler – Schneiderei Maßanfertigung & Modedesign:
Andreas Trommler ist Maßschneider und Modedesigner. Seit zwei Jahren fertigt er
gemeinsam mit Christine Münch in seiner Schneiderei-Manufaktur maßgefertigte
Kleider und Anzüge, die den Anspruch auf Individualität und Begehrlichkeit leben. Die
Manufaktur setzt auf höchste handwerkliche Qualität in der Ausführung und verarbeitet
exklusivste Materialien.
 
C.G.G. Schönfeld GmbH Design-Teppich-Manufaktur & Innenausbau:
Die C.G.G. Schönfeld GmbH Design-Teppich- Manufaktur fertigt farbenfrohe Mohairdecken
und Plaids, hochwertige Designteppiche als Einzelstücke sowie Bühnenausstattungen. Die
Manufaktur wurde 1952 als Handweberei von Gottfried Schönfeld gegründet und wird seit
1997 von Designerin und Innenarchitektin Heike Schönfeld als C.G.G. Schönfeld GmbH Design-Teppich-Manufaktur weitergeführt.
 
Choco Del Sol – Schokoladenmanufaktur:
Eine Fahrradreise um die Welt im Jahre 2009 brachte Patrick Walter und seine Frau in
zahlreiche Länder und schließlich in den Regenwald von Belize. Dort entdeckten sie
ihre Faszination für Kakaofrüchte. Zurück in der Heimat fertigen sie seit 2013 mit viel
Liebe aus den Belize-Kakaobohnen dunkle, Milch- und veredelte Schokoladen. Dabei
werden feinste und vor allem nachhaltig angebaute Rohstoffe verarbeitet.
 
Kösener Spielzeug Manufaktur GmbH:
Die Kösener Spielzeug Manufaktur stellt hochwertige Plüschtiere mit einem unvergleichbaren Design her. Das Unternehmen genießt einen weltweiten Ruf für die lebensechten, in naturgetreuer Haltung abgebildeten Tiere. Aus bis zu 110 Einzelteilen entstehen plüschige Zeitgenossen in höchster handwerklicher Fertigungskunst.
Das Unternehmen setzt auf Nachhaltigkeit und verwendet langlebige ökologisch einwandfreie
Naturmaterialien.
 
Manuel Bär – Maßschuhmacher, handgefertigte Radschuhe:
Manuel Bär ist der einzige Schuhmacher deutschlandweit, der maßgefertigte Radschuhe
anbietet. Der Jungunternehmer bringt das Beste aus zwei Welten ein:
Er ist Schuhtechniker und ausgebildeterOrthopädieschuhmacher und damit befähigt,
maßgenaue Schuhe mit einem erstklassigen und gesunden Tragekomfort herzustellen, in
denen sich Füße wohlfühlen.
 
Rico Wappler – Lederhandschuhmacher:
Lederhandschuhmacher Rico Wappler ist seit 2006 bekannt für feine Lederhandschuhe
nach Maß. Die Manufaktur ist im sächsischen Stützengrün im Erzgebirge beheimatet, einer Region bekannt für das traditionelle Handwerk der Handschuhproduktion.
Die Manufaktur fertigt in höchster Präzision exklusive Handschuhe unterschiedlichster Couleur. Ein weiteres Tätigkeitsfeld liegt im Bereich der orthopädischen Handschuhe.
 
Robert Wallschläger – Handzuginstrumentenbauermeister:
Robert Wallschläger ist Handzuginstrumentenbauermeister und pflegt im erzgebirgischen
Carlsfeld ein fast schon verloren geglaubtes Kunsthandwerk. Er fertigt nach traditionellem Vorbild Bandonions, Konzertinas und Harmonikas, repariert Akkordeons und Balginstrumente aller Art. Rund 180 bis 220 Arbeitsstunden stecken in einem Bandonion.
 
 Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus:
Im Sinne gegenseitiger Rücksichtnahe und der Corona-Prävention bitten wir um Verständnis, dass es zu Einschränkungen während des Besuches kommen kann. Der Ausstellungsbesuch ist nur unter den aktuell geltenden Auflagen gestattet. Wir bitten unsere Besucher, sich vor Ihrem Besuch mit unseren Hygieneanforderungen telefonisch oder auf unserer Website vertraut zu machen.
Weitere Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen und Regeln finden Sie unter: https://www.c3-chemnitz.de/Wasserschloss-Klaffenbach/Ausstellungen
 
„Mit Herz, Hand & Verstand II – nachhaltiges Handwerk und dessen Macher“ | 16.3. bis 4.7.2021 | Wasserschloß Klaffenbach

 
Öffnungszeiten
 
Oktober bis März
Dienstag – Sonntag, Feiertage: 11.00 - 17.00 Uhr
April bis September
Dienstag - Freitag: 11.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 11.00 - 18.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene:
 7,00 €* / 5,00 € | ermäßigt: 5,00 €* / 3,00 €
Gruppen ab 9 Personen: je 6,00 €* / 4,00 €
Eintritt kann bei besonderen Aktionen oder Themenmärkten abweichen
* Ausstellungen über 2 Etagen
 
Wasserschloß Klaffenbach I Wasserschloßweg 6 | 09123 Chemnitz | Tel.: 0371 26635-0